UA-66653491-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 Losung und Lehrtext für Mittwoch, den 8. Dezember 2021

Sie haben sich Götter von Gold gemacht. Vergib ihnen doch ihre Sünde!
2. Mose 32,31.32

Gebt acht, liebe Brüder und Schwestern, dass in keinem von euch ein böses, ungläubiges Herz sei und niemand abfalle vom lebendigen Gott, sondern redet einander zu Tag für Tag.
Hebräer 3,12-13
 
In der Minderheit angekommen
sieht man, wie sich vieles immer weiter von Gott und vom Christentum wegbewegt.
Ich finde es schön, dass es noch so viele gibt, mit denen man sich gegenseitig Mut zusprechen kann.
Für noch viel mehr andere bleibt ein einfaches Gebet, mit dem man alle Gefühle und Gedanken an Gott abgeben kann.
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Sonntag, den 5. Dezember 2021

Weise mir, HERR, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit.
Psalm 86,11

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, es sei denn durch mich.
Johannes 14,6
 
Wo der Schnee die Fahrbahnmarkierungen unsichtbar macht, fährt man viel unsicherer. Mir geht es jedenfalls so. Und Schnee gibt es zur Zeit viel.
Schlafwandler brauchen so etwas nicht.
Schlafwandlerisch sicher gehen wir, wenn wir Gott achten, Jesus folgen und den Heiligen Geist wirken lassen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Losung und Lehrtext für Dienstag, den 30. November 2021
Meine Zeit steht in deinen Händen. Psalm 31,16
Wer von euch vermag mit seinem Sorgen seiner Lebenszeit auch nur eine Elle hinzuzufügen? Lukas 12,25

Geht es zu langsam, geht es zu schnell, kommen wir nicht raus aus der Zeit der Pandemie, gehört doch alle Zeit, die uns gegeben wird, nicht unseren Empfindungen, sondern dem, der alles Werden und Vergehen in Ewigkeit in seinen Händen hält.
Und manchmal ist es einfach auch Zeit, Schnee zu schippen. 
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Sonntag, den 28. November 2021

Deine Gnade soll mein Trost sein, wie du deinem Knecht zugesagt hast.
Psalm 119,76

Ein Mensch war in Jerusalem mit Namen Simeon; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der Heilige Geist war auf ihm.
Lukas 2,25
 
Der Heilige Geist war auf Simeon und dennoch war er noch nicht ganz getröstet?
Was fehlte noch?
Der ferne allmächtige und barmherzige Gott, nach dessen guten Regeln er versuchte zu leben und von dessen großen Verheißungen er wusste, reichte nicht.
Der Heilige Geist reichte nicht. Er hielt aber seine Sehnsucht lebendig.
Es brauchte den Moment, als Gott sich ihm sehr verletzlich und liebenswert als Kind Jesus in die Arme legte.
Erst in diesem Augenblick erfüllte sich all sein Warten und er konnte ruhig sterben.
 
 
 
 
 
 
 
 
Losung und Lehrtext für Freitag, den 26. November 2021
Der das Ohr gepflanzt hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gemacht hat, sollte der nicht sehen?
Psalm 94,9

Euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet.
Matthäus 6,8
 
Warum ging mein Großvater regelmäßig in die Kirche, obwohl er nur noch schlecht sah und nicht mehr hören konnte, was gesagt wurde?
Um bei dem zu sein, der ihn wahrnimmt.
Das waren nicht so sehr Pfarrer oder Pfarrerin.
Sein Gang zur Kirche war wie ein Gebet darum, dass Gott ihn sieht.
Es war ein Angebot an Gott dazu in sein Herz zu hören.
Es war die gelebte stumme Bitte um Gottes Segen.
Oder brauchen wir das nicht mehr, weil Gott ja sowieso weiß, was wir brauchen?
 
 
 
 
 
 
 
Losung und Lehrtext für Sonntag, den 21. November 2021
Einen jeglichen dünkt sein Weg recht; aber der HERR prüft die Herzen.
Sprüche 21,2

Seid weise zum Guten, aber geschieden vom Bösen.
Römer 16,19
 
Wenn man daran denkt, wie unvollkommen man sich auf konkrete Prüfungen vorbereiten kann und wie unberechenbar die Prüfenden sind - wie bereitet man sich auf die Prüfung der Herzen durch Gott vor?
Indem man wie Jesus vierzig Tage in die Wüste geht? Er wurde ja dort vom Satan geprüft und hat bestanden.
Wir werden von Jesus geprüft und haben bestanden, wenn wir Ja sagen dazu, dass wir seine Vergebung und seinen Segen viel mehr brauchen als es unsere Selbstrechtfertigungen und Lebenslügen zulassen wollen.
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Donnerstag, den 18. November 2021

Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir.
Psalm 42,2

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6
 
Die Quellen sprudeln jetzt im November ganz gut; aber nur wenige gehen hin, weil die Sonne fehlt und die Tage kürzer werden.
Sicherer als die Novemberquellen fließen die Quellen der Liebe, der Hoffnung, des Trostes, des Segens und der bedingungslosen Annahme durch Gott. Wie ähnlich beide Arten doch sind - versteckt und doch unbedingt notwendig.
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Mittwoch, den 17. November 2021

Wer im Finstern wandelt und wem kein Licht scheint, der hoffe auf den Namen des HERRN!
Jesaja 50,10

Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen.
2. Petrus 1,19
 
Über den Wolken muss nicht nur die Freiheit grenzenlos sein.
Grenzenlose Freiheit durch Gnade geht tatsächlich weit über unser Verstehen hinaus.
In ihr sind wir dem Himmel nahe, weil er uns mitten in allen Nebel hinein in Jesus nahe gekommen ist.
 
 
 
 
 
 
 
 
 Losung und Lehrtext für Dienstag, den 16. November 2021
Rede, HERR, denn dein Knecht hört. 1. Samuel 3,9

Eine Frau mit Namen Lydia, eine Purpurhändlerin aus Thyatira, eine Gottesfürchtige, hörte zu; ihr tat der Herr das Herz auf, und sie ließ sich auf die Worte des Paulus ein. Apostelgeschichte 16,14
 
Die Vielstimmigkeit der Welt angesichts der Coronalage und des Klimawandels lässt alle immer lauter werden oder gänzlich verstummen.
Schön dass Gott unbeirrt gute Botschaften in alles hineinspricht.
Noch schöner, wenn sich manche ihnen öffnen.
Sie finden Frieden und einen Weg, der nicht nur ihnen gut tut.
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Sonntag, den 31. Oktober 2021

Ich bin der HERR. Was ich rede, das soll geschehen und sich nicht lange hinausziehen.
Hesekiel 12,25

Das Reich Gottes steht nicht in Worten, sondern in Kraft.
1. Korinther 4,20
 
"Nicht lange hinausziehen ..."
Dass die Wiedervereinigung plötzlich kam, verändert an den beinahe dreißig Jahren Mauer, die man warten musste, nichts.
Außer dass es keine 1000 Jahre DDR gab.
Schön, dass Versöhnung mit allem immer wieder unerwartet geschieht - und wenn sie geschieht, geschieht sie.

 

 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Samstag, den 30. Oktober 2021

Ich bin der HERR, dein Arzt.
2. Mose 15,26

Als die Sonne untergegangen war, brachten alle ihre Kranken mit mancherlei Leiden zu Jesus. Und er legte einem jeden die Hände auf und machte sie gesund.
Lukas 4,40
 
Milliarden Menschen sind zur Zeit krank. Milliarden Menschen werden an jedem Tag gesund.
Wo sind da Gottes Hände im Spiel?
In der Schulmedizin? In Naturheilverfahren? Im Gebet frommer Christen für manche Kranken? Oder auch in der Einstellung der Gläubigen, dass sie sich um ihren Körper kümmern müssen, weil er ein Tempel Gottes ist?
Und - hat Schuld mit Krankheit zu tun?
 
Ich bin froh, dass ich nicht nur um die gute medizinische Grundversorgung und ihre vielen Erweiterungen in Deutschland weiß.
Ich bin froh, dass ich die Kranken und auch alle Fragen um Gesundung, Schuld und Tod in die Hände Gottes legen kann.
So wie damals bei Jesus: Ganz am Rand öffentlichen Geschehens und still nach Sonnenuntergang.

 

 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Freitag, den 29. Oktober 2021
 
Dein, HERR, ist das Reich, und du bist erhöht zum Haupt über alles.
1. Chronik 29,11
 
Darum lasst uns freimütig hinzutreten zu dem Thron der Gnade, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden und so Hilfe erfahren zur rechten Zeit.
Hebräer 4,16
 
Mehrwert Glauben
"Haupt über allem" und "Thron der Gnade" - Gibt es dafür ein Bild aus der Natur? Vielleicht kein Bild, aber einen gewissen Glanz.
Ich wusste es ja schon immer: Gott verleiht allem Leben ein mehr an Glanz.
 

 

 

 

 

 Losung und Lehrtext für Donnerstag, den 28. Oktober 2021

Wahrlich, es hat Israel keine andere Hilfe als am HERRN, unserm Gott.
Jeremia 3,23

Jesus ließ das Volk sich lagern auf die Erde und nahm die sieben Brote und die Fische, dankte, brach sie und gab sie den Jüngern, und die Jünger gaben sie dem Volk.
Matthäus 15,35-36
 
Da wäre ich gerne dabei gewesen,als Gott Manna in der Wüste regnen ließ und die Israeliten wieder satt wurden und Mut fassten.
Da wäre ich gerne dabei gewesen, als Jesus die sieben Brote teilte und Tausende davon satt wurden und mit einer neuen Hoffnung nach Hause gehen konnten.
Gut, dass Ähnliches überall geschieht, wo Gott es auch heute geschehen lässt.
 
 
 
 
 
 
 
 
Losung und Lehrtext für Mittwoch, den 27. Oktober 2021
Preiset mit mir den HERRN und lasst uns miteinander seinen Namen erhöhen!
Psalm 34,4

Auf alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das Ja; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen, Gott zur Ehre.
2. Korinther 1,20
 
Ein Land, wo Milch und Honig fließt,
ein Hirte, der mich durchführt und durchträgt und nie verloren gibt,
ein versöhntes Herz, heile Naturorte und ein Tisch gedeckt im Angesicht der Feinde,
eine neue gute Welt nach allen Wirren der Endzeit,
und endlich auch Erlösung -
schön dass mir das zugesagt ist durch die Vermittlung Jesu Christi.
Nicht nur für alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das Ja, auch für mich und dich.
Gut zu wissen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Dienstag, den 26. Oktober 2021

Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des HERRN, unsres Gottes. Psalm 20,8

Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens. Hebräer 12,1-2
 
Wenn wir uns Jesus zuwenden, verliert das gebannte Schauen auf die Aufrüstung mit immer mehr und besseren Waffen seine Bedeutung.
Das macht frei dazu über alles, was kommen mag, hinaus auf die in ihm begonnene Anderswelt zu sehen, die sich in ihm auch eines Tages vollenden wird.
Welcher Blick schenkt größeren Frieden?
Ich glaube der Blick, der weiter reicht und dabei den Nächsten nicht übersieht.
 

 

 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Montag, den 25. Oktober 2021

Gott, schweige doch nicht! Gott, bleib nicht so still und ruhig! Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, erheben das Haupt. Psalm 83,2-3

Erlöse uns von dem Bösen. Matthäus 6,13
 
Gott hat nicht geschwiegen, als er verachtet wurde und ihn blanker Hass ans Kreuz nagelte.
Nach all den anderen kurzen Worten am Kreuz sprach Jesus: "Es ist vollbracht" und starb.
Das war keine offene Feldschlacht "Engel gegen Dämonen".
Das gab Einblick in sein Herz, das sich selbst überwand, Hass nicht mit Gegenhass beantwortete, sondern allem Bösen mit dem Angebot der Versöhnung begegnete. Das zu sehen, richtet uns aus auf den Weg der Erlösung, der mit ihm dort beginnt, wo Erlösung eben notwendig ist: In den schwersten Situationen des Lebens.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Samstag, den 23. Oktober 2021

Wenn du gegessen hast und satt bist, sollst du den HERRN, deinen Gott, loben. 5. Mose 8,10

Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre. 1. Korinther 10,31

 

Was ihr auch tut?

Man sollte auch die Toilettenfrau freundlich behandeln; denn auch ihr Dienst ist wichtig.

So wie jeder Mensch, jedes Tier, alle Pflanzen und alle Natur Achtung verdienen.

Wir brauchen alles zusammen und, damit es zusammenbleibt, Gottes Segen.

Gott sei Dank gibt er ihn trotz allem immer wieder gerne.

 

 

 

 

 

 

 

Losung und Lehrtext für Freitag, den 22. Oktober 2021

Der HERR wird dich immerdar führen und dich sättigen in der Dürre. Jesaja 58,11

Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus. Philipper 4,19
 
 
Wann ist Mangel wirklich behoben?
Und stimmt das: Genug ist nicht genug?
"Ich bin zufrieden" sagte mir eine längst verstorbene Frau im Pflegeheim immer wieder.
Sie hatte kein Geld, hatte Schmerzen, manches in der Vergangenheit beschäftigte sie.
Sie lebte dennoch gerne, auch weil ihr der Glaube half, dass sie geliebt ist von Gott.
Schön hat das Jesus zusammengefasst: "Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, dann wird euch das alles (gemeint ist Essen, Nahrung und eine Heimat) zufallen." (Matthäus 6,33)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Dienstag, den 19. Oktober 2021

Der HERR harrt darauf, dass er euch gnädig sei. Jesaja 30,18

Als der Sohn noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn, und er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Lukas 15,20
 
Wir sind umarmt von der Schönheit der Schöpfung;
wir sind umarmt von der heilenden Gegenwart Jesu Christi;
davon spricht der Geist zu einer Welt,
die vergessen hat, dass Gott nur darauf wartet, uns umarmen zu können -
sanft, gar nicht einengend, sondern immer zur Gnade bereit.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Montag, den 18. Oktober 2021

Gott spricht: Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen.
Psalm 50,15

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.
1. Petrus 5,7
 
Vielleicht kann man das Werfen der Sorge auch so verstehen:
Ich werfe einen Blick in den Himmel und spreche dort ein Gebet hinein.
Das zumindest sollte zu schaffen sein.
Für alles andere sorgt Gott.
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Sonntag, den 17. Oktober 2021

Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird. Jesaja 53,7

Christus schmähte nicht, wenn er geschmäht wurde, er drohte nicht, wenn er leiden musste, sondern stellte es dem anheim, der gerecht richtet. 1. Petrus 2,23
 
Der Glaube spricht manchmal an, was schmerzt, aber häufig alltäglich ist.
Dulden nicht viele am Arbeitsplatz, in der Schule, in Krankheit und Benachteiligung?
Sich bewusst machen, dass genau da Christus mitgeht, mitleidet und durchführt, -
das ist auch ein Geheimnis des Glaubens, aber ein tröstendes.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Losung und Lehrtext für Donnerstag, den 14. Oktober 2021

Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, der seine Hoffnung setzt auf den HERRN. Psalm 146,5

Seid standhaft, und ihr werdet euer Leben gewinnen. Lukas 21,19

Sich für Gott zu entscheiden, beendet die unruhige Suche nach Sinn, der sich jenseits von ihm nicht finden lässt.
Sich für Jesus Christus zu entscheiden, beendet das Warten darauf, dass sich die Menschheit selbst erlöst.
Sich für den Heiligen Geist zu entscheiden, beendet den Versuch ohne den Trost der Welt auskommen zu können.
Wie befreiend ... 
 
 
 
 
 
 
 

Losung und Lehrtext für Dienstag, den 12. Oktober 2021

Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. Daniel 9,18

Durch Christus Jesus haben wir Freimut und Zugang in aller Zuversicht durch den Glauben an ihn. Epheser 3,12

 

Wenn es denn nicht anders möglich ist, sollen wir freimütig versuchen das Beste zu tun, auch wenn sich Fehler einschleichen, und innerlich frei und klar auf Gottes Hilfe und Vergebung vertrauen.

Luther hat dazu einmal in einem Brief an Melanchthon geschrieben:

"Sündige tapfer, doch tapferer glaube und freue dich in Christus, der Herr ist über Sünde, Tod und Teufel."

(Briefwechsel mit Philipp Melanchthon, Weimarer Ausgabe, Martin Luthers Werke, Kritische Gesamtausgabe, 1883)

 

 

 

 

 

 

 

 

Losung und Lehrtext für Montag, den 11. Oktober 2021

Das soll der Bund sein, den ich mit dem Hause Israel schließen will nach dieser Zeit, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben, und sie sollen mein Volk sein, und ich will ihr Gott sein.
Jeremia 31,33

Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen.
Lukas 21,33
 
Welche Worte haben wirklichen Wert in der täglichen Nachrichtenflut?
Die, die nicht vergehen, weil sie von Gott gesprochen worden sind:
Es wird alles gut, auch wenn alles vergeht.
Das hat Jesus am Kreuz in alles bleibend hineingeschrieben.
 
 
 
 
 
 
 
 
So fürchtet nun den HERRN und dient ihm treulich und rechtschaffen und lasst fahren die Götter und dient dem HERRN.
Josua 24,14

Jesus spricht: Wer mir dienen will, der folge mir nach; und wo ich bin, da soll mein Diener auch sein.
Johannes 12,26
 
Jesus zu folgen heißt sich von der Welt abzuwenden; denn die Welt schaut mittels aller Medien und aus vollem Herzen auf die Mächtigen, Erfolgreichen, Schönen, Gesunden, auf Zauberer, Hexen, Halbgötter und Helden und alle reichen oder auch armen Selbstdarsteller in den Gesellschaften und in den Religionen.
Allein dieses sich Abwenden ist schon erleichternd.
Wenn man dann auch noch still dem Guten dient und sich von ihm führen und versöhnen lässt - noch besser.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Bildergalerie zum Thema "Unter Gottes Schutz", gemalt von Kniebiskindern in den ersten Tagen der Coronazeit

 

Lied zur Jahreslosung

2020

 

Lied zur Jahreslosung 2020:

"Ich glaube; hilf meinem Unglauben!"

Markus 9,24

 

 Nach einer jüdischen Inschrift im Warschauer Ghetto:

 

Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint.

 Ich glaube an die Liebe, auch wenn ich sie nicht spüre.

 Ich glaube an Gott, auch wenn ich ihn nicht sehe.

 

 

Halleluja

 (Text von Stefan Itzek nach dem Lied „Halleluja“ von Leonard Cohen)

 

 

1. Ich glaube an das Licht der Welt, das alle Finsternis erhellt. Ich glaube an die Sonne in der Nacht.

 Ich glaube, dass dein Wort uns führt in allem, was uns tief berührt, und deshalb sing ich einfach Halleluja:

 Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.

 

 

2. Ich glaube, dass du Liebe bist, und dass du, Gott, das Leben liebst, auch wenn es so oft selber sich zerstört.

 Die Liebe bleibt in Ewigkeit, ist stärker als die Macht der Zeit – und deshalb sing ich einfach Halleluja:

 Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.

 

 3. Ich glaube ohne dich zu sehn, halt mich an dir fest ohne zu verstehn; denn Jesus am Kreuz heilt anders als die Welt.

 Du hast uns dort ins Herz gelegt, was ewig ist, was ewig trägt, so kann ich einfach singen Halleluja

 Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.

 

4. Ich glaube fest: Du lässt mich nicht, wenn auch so mancher Traum zerbricht. Du hältst ja alles Fallen, in der Hand.

 Du bleibst mein Gott in Leben und Tod, in Glück und Unglück, Freude und Not, in allem sing ich einfach Halleluja

  Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.

 

 

 

Suche Frieden und jage ihm nach.

Psalm 34,15

 

Jahreslosung 2019 (mp3 Jahreslosungslied - einfach anklicken)

 

Noten zum Jahreslosungslied - einfach anklicken

 

Bibelworte zum Frieden - einfach anklicken

 

Gebete zum Frieden - einfach anklicken

 

Gruß zum Jahr mit der Jahreslosung - einfach anklicken

 

In einem Gespräch sagte mir jemand:

Es ist doch verrückt, an Gott zu glauben -

und ich antwortete ihm:

Vielleicht macht sich die Gesellschaft damit verrückt, nicht an Gott zu glauben.

 

Unruhig ist mein Herz in mir, bis es ruht in Gott (Augustinus)

Menschen haben das erfahren und halten daran fest trotz allem Wahnsinn, den die Welt verbreitet, geduldig und in einer stillen Hoffnung darauf, dass es eine Zeit geben wird, in der allen Menschen klar wird, worauf sie bisher verzichtet haben. Eine Zeit, in der wir endlich aufatmen können und die Fragen des Lebens gelöst sind, und die Unruhe zu einem Frieden mit sich selbst, mit dem Leben und mit Gott verwandelt sein wird.

 

 

Bildergalerie Quellen Kniebis

Neuer Beitragstitel

Veröffentlicht am 24.01.2021
Ganzen Eintrag lesen »

Quellen Kniebis Diashow

Veröffentlicht am 30.04.2018
Ganzen Eintrag lesen »

Aus welchen Quellen schöpfen wir?

Veröffentlicht am 02.02.2018

Aus welchen Quellen schöpfen wir?

Aus Fake-News?

Aus anerkannten Medien?

Aus eigenem Ermessen?

Aus Fantasybüchern, wissenschaftlichen Publikationen, alten Sagen und Mythen?

Aus dem Mainstream und wenn: Aus welcher Quelle speist sich eigentlich dieser Strom?

Oder: Aus der Weisheit Gottes?

Aus Gott schöpfen ist der einzige Garant dafür, lebendiges Wasser zu schöpfen, das nicht irgendwie schnell verdunstet und uns durstiger zurücklässt als vorher.

Aus Gott schöpfen heißt: Seine Worte wahrnehmen, über ihnen sinnen Tag und Nacht, Jesus Christus als lebendiges Wort Gottes betrachten, dem Geist Gottes eine Chance zu geben.

Ganzen Eintrag lesen »

Verwurzelt in der Liebe Gottes

Veröffentlicht am 08.08.2014
Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?